23. Februar 2020

Surreale Blumen


An diesem Bild habe ich mal wieder gemerkt, wie beruhigend und erholsam das Malen mit alkoholbasierten Markern sein kann. Hier kann keine Farbe eintrocknen, hier kann man sich Zeit lassen, sich in Ruhe seine Marker anschauen und dann die nächste Farbe aussuchen. Also eine gute Alternative zum Malen mit Acrylfarben!




19. Februar 2020

Wut


Diesem Portrait liegt eine Vorzeichnung einer Maske zugrunde, die ich in Inkscape angelegt hatte. Ich musste nur die Augen malen (ich tat dies übrigens mit Alkoholmarkern.). Das restliche Gesicht wurde mit Acryltinte gemalt. Dann scannte ich das Bild, stellte es frei und lud es dann auf Canva, wo ich es auf den Sterne-Hintergrund setzte. 

12. Februar 2020

Lang ist's her!


In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war Italien als Urlaubsland angesagt, und so fuhren meine Eltern und ich im Sommer an die Adria nach Bibione. Bibione, das heißt auch: Venedig und genauer gesagt: Markusplatz. Die Menschen auf dem Bild tragen eindeutig Kleider aus alten Zeiten, aber die Gebäude sind immer noch die gleichen. 

7. Februar 2020

Rote Maske


Ich liebe Canva! Diese Online-Design-Software ermöglicht die Verbindung von traditionellem Arbeiten (die Maske wurde mit Acryltinte gemalt) mit digitalem Design. Sie ermöglicht auch, und das werden meine nächsten Schritte sein, z.B. die Anordnung von mehreren Illustrationen zum gleichen Thema, also verschiedene Masken, auf einem Bild. Oder das Mischen von ganz verschiedenen Illustrationen (Maske + Käfer z.B.) 

3. Februar 2020

Verkauft - Berlinposter

Plakat Berlins, Deutschland
Plakat Berlins, Deutschland
von ullahennig

Diese Aufnahme ist schon einige Jahre alt. Unmittelbar danach fand ich das Foto gar nicht so beeindruckend, lud es aber dann doch in meinen Zazzle-Shop hoch und siehe da: Es entpuppte sich als Postkarten-Dauerrenner. Daher stellte ich es dann auch als Poster ein, und als Motiv auf einer Tasse. Lange Zeit tat sich hier aber gar nichts - bis gestern, als sich jemand für den Kauf dieses Posters entschied. 

28. Januar 2020

Erfahrungen mit Canva und lunapic


In meinem letzten Blogbeitrag hatte ich euch den grünen Käfer gezeigt, den ich mit Acryltinte gemalt habe. Nun wollte ich dieses Motiv für eine Karte nutzen - dazu muss es aber freigestellt sein. 

Leider besitzt Gimp, die Software, die ich normalerweise für die Bildbearbeitung nutze, nicht den magischen Radiergummi. Das Freistellen mit dem Zauberstab ist mühsam und zeitraubend. 
Als erstes probierte ich Canva, das Online-Design-Tool, aus. Es gibt dort die Möglichkeit, mit einem Klick den Hintergrund zu entfernen, aber leider nur in der bezahlten Version, Canva Pro. 
Glücklicherweise gibt es YouTube, und dort fand ich tatsächlich einen Hinweis auf eine Webseite namens "lunapic.com", die genau diese Möglichkeit anbietet. Gesagt, getan - ich probierte es aus und war erfolgreich. 

Nun lud ich die bearbeitete Datei wieder bei Canva hoch und konnte nun meinen Käfer beliebig kopieren und auf einer Fläche von 10x15 cm anordnen. Das Ergebnis lud ich auf meinen USB-Stick und ließ die Datei bei DM ausdrucken.

21. Januar 2020

Grüner Käfer

Auch dieser grüne Käfer basiert auf einer Inkscape-Zeichnung. Primär wollte ich hier verschiedene Grüntöne ausprobieren und mischte eine grüne Acrylink-Farbe von Schmincke (AERO-COLOR) mit Payne's Grey aus der Tube. Das Mischen selbst ist gar nicht so einfach mit den Inks - diese haben nämlich die Tendenz, unkontrolliert "auszulaufen", und man muss dann sehr auf das Mischverhältnis aufpassen. 

Surreale Blumen

An diesem Bild habe ich mal wieder gemerkt, wie beruhigend und erholsam das Malen mit alkoholbasierten Markern sein kann. Hier kann kei...